Die Ausstellung eines Reisepasses muss beantragt werden. Personen unter 18 müssen bei der Antragstellung von mindestens einem Elternteil begleitet werden.


Die Grundlage eines jeden Ausweisdokumentes ist ein einwandfreies Passbild. Die Anforderungen an Passbilder sind hoch. Beistehend können Sie sich eine Mustertafel anschauen. Nur Passbilder, die den Anforderungen entsprechen, werden bei der Beantragung akzeptiert. Nur durch eine strenge Kontrolle bei der Antragstellung kann optimal gewährleistet werden, dass Sie mit Ihrem Ausweisdokument bei keiner Grenz-, Polizei-, o.ä. Kontrolle Probleme bekommen.

Qualitativ hochwertige Fotos sind die Grundlage einer einwandfreien Wiedergabe des Bildes auf dem Dokument und Grundvoraussetzung für die Anwendung der Gesichtsbiometrie in Pässen.Alle Qualitätsmerkmale der Mustertafel sind wichtig. Erfüllt das Passbild auch nur eine der Anforderungen nicht (unscharf, schlechte Druckqualität, schlechte Belichtung, etc.), ist das Foto nicht für den vorgesehenen Einsatz im Ausweisdokument geeignet. Es ist dringend erforderlich, die in der Mustertafel beschriebenen Anforderungen zu beachten, da sonst eine biometrische Erkennung des Antragstellers sowie die einwandfreie Wiedergabe des Bildes im Dokument nicht gewährleistet sind.


Sie wollen Ihr Passbild schon vorab digital übermitteln, oder Ihr Fotograf hat die Möglichkeit? Dann verwenden Sie bitte nachfolgenden Link:

https://free.teambeam.de/meldeamt



Ob der Reisepass für die Einreise in Ihr Reiseziel geeignet ist, erfahren Sie hier:

Ihr Reiseziel (Auswärtiges Amt)

Der Antragsteller muss für die Beantragung des Reisepasses (e-Pass) persönlich vorstellig werden.

Der Antrag wird vor Ort mit dem Bearbeiter ausgefüllt. Hierbei werden auch die Fingerabdrücke des Antragstellers erfasst.


Die Zuständigkeit liegt bei der Gemeinde, der Samtgemeinde und der Stadt, in der der Hauptwohnsitz liegt.


  • neues, biometrisches Lichtbild, im Passbildformat (45 x 35 mm) ACHTUNG: Neben der Biometrie muss ein Passbild auch noch viele weitere Anforderungen erfüllen. Siehe pdf "Fotomustertafel"
  • ggf. bisheriger Reisepass
  • Personalausweis, falls der Antragsteller über keinen Reisepass verfügt
  • bei Kindern und Jugendlichen unter 18, wenn nur eines von zwei Elternteilen dabei ist: Zustimmungserklärung des abwesenden Elternteils

Reisepass für Antragsteller/-innen unter 24 Jahren (32 Seiten)

Gebühr: EUR 37,50

Reisepass unter 24 Jahren (48 Seiten - Vielreisende)

Gebühr: EUR 59,50


Reisepass für Antragsteller/-innen über 24 Jahre (32 Seiten)

Gebühr: EUR 60,00

Reisepass über 24 Jahre (48 Seiten - Vielreisende)

Gebühr: EUR 82,00


Aufschlag für Express:

Gebühr: Antragspreis PLUS EUR 32,00


Aufschlag bei Beantragung außerhalb der Dienstzeit oder bei einer nicht zuständigen Behörde

Der reguläre Antragspreis verdoppelt sich.



Aufschlag bei Ausstellung durch konsularische oder diplomatische Vertretung im Ausland

Gebühr: EUR 21,00


Eine Verlängerung der Gültigkeitsdauer ist nicht möglich.

Bereits ausgegebene Pässe behalten auch nach dem 1. November 2005 ihre bis zu 10-jährige Gültigkeit. Das gilt auch für die zwischen November 2005 und November 2007 ausgestellten Pässe, die nur das digitale Foto enthalten.



für Antragsteller/-innen unter 24 Jahren
Geltungsdauer: 6 Jahre

für Antragsteller/-innen ab 24 Jahren
Geltungsdauer: 10 Jahre


Bearbeitungsdauer Standard: 3 bis 4 Wochen

Express (gegen Aufpreis von 32,00 €): 1 Woche


Der Reisepass kann nicht sofort nach der Antragstellung mitgenommen werden, da dieser in der Bundesdruckerei in Berlin hergestellt wird. Wird der Reisepass früher benötigt, kann ein Expresspass beantragt werden. Der Expresspass ist nicht anders als der normale Pass, anstelle von 3-4 Wochen ist dieser jedoch innerhalb von ca. 1 Woche abholbereit.


Zweitreisepass, Ausweis, Reisepass, Identifikation, Reiseausweis, e-Pass, zweiter Reisepass, Urlaub, Reisepaß, Ferien, weiterer Reisepass, Pass, Zweitpass, verreisen, anderer Pass
2.40.0